Mailand und Bologna, 14. Juli 2020

Open Banking: Eine strategische Partnerschaft für CRIF und SIA in Italien und Europa

Dank dieser Vereinbarung werden die beiden Unternehmen innovative Dienstleistungen anbieten, die darauf abzielen, den digitalen Transformationsprozess von Banken, Unternehmen und Fintechs zu beschleunigen, angetrieben von den Innovationen, die durch PSD2 auf den Markt gebracht wurden.


CRIF, ein weltweit tätiges Unternehmen, das Kreditauskunftei, Unternehmensinformationen und Kreditlösungen anbietet, und SIA, ein führendes europäisches High-Tech-Unternehmen im Bereich Zahlungsdienstleistungen und -infrastrukturen, das von CDP Equity kontrolliert wird, haben eine strategische Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet, um in Italien und Europa hochentwickelte Open-Banking-Dienstleistungen und -Anwendungen anzubieten.

Ziel der Vereinbarung ist die Beschleunigung des Innovationsprozesses von Banken, Unternehmen und Fintechs im neuen digitalen Szenario, das sich auch aus den von PSD2 auf den Markt gebrachten Neuerungen ergibt, insbesondere dem Zugang zu Girokontendaten von Kunden - vorbehaltlich der Autorisierung - und Zahlungsaufträgen, die von berechtigten Dritten erteilt werden.

Genauer gesagt sieht die Vereinbarung zwischen CRIF und SIA die Integration ihrer jeweiligen digitalen Angebote vor und wird sich auf das End-to-End-Management der Benutzererfahrung erstrecken, wobei die von Open Banking gebotenen Möglichkeiten in vollem Umfang genutzt werden, sowie auf die Möglichkeit, die persönlichen Finanzen der Kunden durch fortschrittliche Lösungen für das persönliche und das Business Finance Management (PFM und BFM) zu verwalten.

So wird es zum Beispiel möglich sein, einen Kauf sowohl auf traditionellen als auch auf digitalen Kanälen über den Payment Initiation Service (PIS) zu tätigen, d.h. die Zahlungstransaktion von dem vom Kunden gewählten Girokonto aus zu starten, zusätzlich zu anderen derzeit verwendeten Instrumenten wie Kreditkarten und digitalen Geldbörsen.

Außerdem wird es für Privatpersonen und Unternehmen leichter sein, einen Kredit durch einen vollständig digitalen Vorgang aufzunehmen, dank eines kompletten und aktualisierten Datensatzes, der den Zugang zu Krediten vereinfacht.

CRIF und SIA bieten dem italienischen und europäischen Markt nicht nur ein Ökosystem von Mehrwertdiensten, die über einen einzelnen Marktplatz und über APIs zugänglich sind, sondern zielen auch darauf ab, neue Anwendungsfälle und Zusammenarbeitsmodelle zwischen Finanzinstitutionen, Unternehmen und Fintechs zu entwickeln.

"Wir freuen uns, diese Partnerschaft mit einem Global Player wie SIA bekannt zu geben. Die Komplementarität unserer beiden Unternehmen stellt einen großen Wert dar, den wir unseren jeweiligen Kunden und deren Endkunden bieten wollen. Wir sind uns bewusst, dass die durch Innovation verursachte Beschleunigung auf dem Markt es uns ermöglichen wird, unser integriertes Angebot im Laufe der Zeit zu verbessern, um mit immer innovativeren und leistungsfähigeren digitalen Lösungen die nächsten Stufen zu erreichen", kommentierte Carlo Gherardi, CEO von CRIF.

"Die Zuverlässigkeit der Infrastrukturen und Transaktionsdienste von SIA im Zahlungsverkehrssektor und die Qualität der Informationsdienste von CRIF - Merkmale, die in Italien und im Ausland bereits geschätzt und anerkannt sind - stellen eine ausgezeichnete Kombination dar, die es uns ermöglicht, in Europa wettbewerbsfähig zu sein und unsere Innovationsführerschaft zu bestätigen und den Finanzmarkt bei der Entwicklung neuer Betriebsmodelle zu unterstützen, die von Open Banking angeboten werden", sagte Nicola Cordone, CEO von SIA.